Features

Home » Interview, Surfautoren » 10 Fragen an… Gerry Esser,...
Gerry-Esser_04

10 Fragen an… Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

on Jan 1, 13 in Interview, Surfautoren by with No Comments

Eines spätsommerlichen Abends im Jahre 2008, auf einem kleinen Zeltplatz im Norden Spaniens, stand plötzlich dieser Typ – mit einem Buch in der Hand bewaffnet – vor unserem Bus und sprach uns auf unser Kölner Kennzeichen an. Über unsere gemeinsame Heimatstadt kamen wir schnell ins Gespräch. Er sei Autor und habe gerade ein Buch veröffentlicht: ein „Surf-Punk-Krimi“ namens „Santa Suzana“. Und nun würde er gerade die Atlantik-Küste entlang reisen und versuchen seinen Urlaub mit dem Verkauf des Buches zu finanzieren… Keine schlechte Idee dachte ich mir, klingt interessant und was soll’s, Kölner müssen sowieso grundsätzlich immer zusammenhalten. Mit 10 Euro weniger in der Geldbörse fing ich am nächsten Tag an das Buch zu lesen und wurde nicht enttäuscht. „Santa Suzana“ ist in der Tat ein sehr lustiges und empfehlenswertes Buch, besonders wenn einem viele in dem Buch vorkommende Orte in der Heimat oder am Atlantik von eigenen Reisen bekannt vorkommen. Als Urlaubslektüre für die nächste Reise auf jeden Fall bestens geeignet…

 

Santa Suzana Gerry Esser 194x300 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

1. Moin Gerry, die wichtigste Frage vorab, nachdem Du uns Dein Buch im Urlaub verkauft hattest, bist Du kurz darauf auch schon weitergezogen. Ist Dein Konzept, Deinen Urlaub mittels des Buches zu finanzieren, damals aufgegangen?

Naja, sagen wir mal so: insgesamt hab ich schon den einen oder anderen Euro mit dem Buch verdient; wenn man allerdings bedenkt, wie lange ich an dem Buch gesessen habe, wäre ich besser in die Fabrik gegangen, um mir den Urlaub zu finanzieren. Dazu kommt, dass ich die Einnahmen aus dem Buch in die Produktion des Hörbuchs „Santa Suzana“ gesteckt habe, was allerdings gar nicht läuft. Also habe ich das gewonnene Geld direkt wieder in den Sand gesetzt. Was solls!

2. Tourst Du immer noch im Sommer die Atlantik-Küste mit Deinem alten LT entlang und verkaufst Dein Buch?
Mein geliebter alter LT wollte irgendwann nicht mehr so richtig und ich hab ihn verkauft, als die Reparaturen überhand nahmen. Ich habe gehört, dass er jetzt ein neues Zuhause bei einem Sammmler und Bastler in der Nähe von Hannover hat. Ich habe jetzt einen etwas neueren Bus und das bevorzugte Ziel ist natürlich immer noch der Atlantik, auch wenn ich keine Bücher mehr verkaufe. Die erste Auflage ist nämlich ausverkauft, eine zweite nicht in Sicht und das Hörbuch ist ja der Ladenhüter schlechthin …..

Gerry Esser 03 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

3. Gehen wir mal zurück zu den Anfängen, wie kamst Du auf die Idee einen „Surf-Punk-Krimi“ zu schreiben? Für einen Deutschen ja bisher noch eher ungewöhnlich…

Ich bin ja selber die Leseratte schlechthin und immer auf der Suche nach neuen Romanen. Den Wunsch, etwas Eigenes zu schreiben hatte ich schon länger, bis ich dann endlich „Santa Suzana“ durchgezogen habe. Eine Art Roadmovie sollte es sein, lustig und auch ein bisschen brutal, was es dann ja auch geworden ist.

4. In Deinem Buch tauchen viele Orte auf, die garantiert dem ein oder anderem bekannt vor kommen, wie viel „selbst erlebtes“ steckt in deinem Buch?

Die Orte der Handlung kenne ich persönlich natürlich sehr gut, da ich seit vielen Jahren durch die Gegend reise und an einzelnen Orten z. T. auch schon Monate verbracht habe. Die Kriminalstory ist allerdings frei erfunden, so viele grässliche Dinge sind mir dann doch glücklicherweise nicht passiert.

Gerry Esser 011 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

5. Wie lange hast Du an dem Buch geschrieben?

Von der Idee bis zum fertigen Buch in der Hand hat es fünf Jahre gedauert. Ich habe das Ganze ja auch in Eigenproduktion herausgebracht, da sich kein Verlag gefunden hatte, der das Buch heruaubringen wollte. Mit dem Genre „Surfpunk-Krimi“ konnte wohl keiner was anfangen. Vielleicht findet sich ja noch irgendwann ein Verlag, der eine Neuauflage wagt, wer weiß….

6. Das Schreiben ist für Dich bisher eher ein Hobby, wenn ich das richtig gelesen habe. Planst Du in Zukunft davon zu leben?

Davon Leben wäre natürlich prima, ist aber nicht besonders realistisch.

12 300x450 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

7. Arbeitest Du schon an einem weiteren Buch, oder war „Santa Suzana“ für Dich eine einmalige Sache? – Wenn ja, worum wird es gehen, vielleicht eine Fortsetzung?

Ich habe bereits zweimal eine Fortsetzung von „Santa Suzana“ angefangen, jedoch beide Male nach einigen Monaten wieder abgebrochen, weil es mir nicht mehr gefallen hat. Erschwerend kommt hinzu, dass ich seit einiger Zeit wieder eine Festanstellung und damit nicht mehr so viel Zeit wie früher zum Schreiben habe. Aktuell habe ich begonnen, eine neue Story mit einem anderen Protagonisten zu entwerfen, einem richtig fiesen ekligen Menschenfeind! Natürlich spielt auch das im Surfermilieu, am Atlantik. Mal gucken, ob ich das zu Ende bringe.

8. Als in Deutschland lebender Surfer ist man ja aufs Reisen angewiesen, wenn man nicht gerade in der Nordsee oder irgendwelchen Flüssen rumpaddelt. Wo kommst Du hauptsächlich ins Wasser und wie oft?
Wie gesagt, früher war es mehr, als ich noch selbständig gearbeitet habe, jetzt habe ich nur noch meine regulären dreißig Urlaubstage. Nach wie vor liebe ich es aber in meinen Bus zu steigen und an die Atlantikküste (Frankreich/Baskenland/Spanien/Portugal) zu fahren. Ansonsten bin ich an den Wochenenden häufig an der Nordsee zu finden und habe seit einem Jahr auch das SUP für mich entdeckt. Letzteres kann man ja sogar in Köln und Umland betreiben und das lindert ein wenig die Entzugserscheinungen, wenn man längere Zeit nicht am Meer war.

9. Dein Buch bezeichnest Du als „Surf-Punk-Krimi“. Auf Deiner Website schreibst Du auch das neben dem Surfen Deine zweite grosse Leidenschaft Punkrock ist. Machst Du selber auch noch Musik?
Nicht mehr. Ich habe ja viele Jahre mit Punkrock verbracht, in Bands gespielt, getourt, Konzerte veranstaltet. Meine Ampeg- Bassanlage habe ich aber noch, auch wenn schon oft versucht wurde, sie mir abzukaufen, aber da weigere ich mich hartnäckig, denn wer weiß …. Vielleicht finde ich ja doch noch mal die richtigen Leute zum Musik machen.

Gerry Esser 05 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

10. Welche Surfbücher kannst Du uns empfehlen?
Die Klassiker sind natürlich “Nacht über Surf City” von Kem Nunn 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana, sowie “In Search of Captain Zero” von Allan C. Weisbecker 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana. Ansonsten gefallen mir die Bücher von Don Winslow 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana auch sehr gut. Insgesamt ist ja doch einiges an Surf- Literatur erschienen in der letzten Jahren, was auch zeigt, wie sehr das Surfen als Lifestyle und Popkultur beliebt geworden ist.

Vielen Dank für Deine Zeit! Vielleicht sieht man sich ja mal wieder irgendwann, irgendwo am Atlantik…

Gerry Esser empfiehlt:

 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

 

Selbstportrait von Gerry’s Website:
Gerry Esser wurde 1965 in Jülich geboren, allerdings bereits im Kleinkindalter in die Vulkaneifel verschleppt. Herausragende Ereignisse in seiner frühen Kindheit und Jugend waren der 2. Platz bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im 50-Meter-Brustschwimmen (1976), sowie, ein Jahr später, ebenfalls ein 2. Platz beim Tischtennisturnier des St. Matthias Gymnasiums Gerolstein. Danach konnte es nur noch bergab gehen. 1984 flüchtete er aus der Eifel in die weite Welt, kam aber nur bis Köln. Unter dem Vorwand Studien zu betreiben, widmete er sich viele Jahre der Punkrockbewegung und spielte Bass in verschiedenen Bands (The Morons, Cologne City Rockers, Amy Beach). 1994 entdeckte er, neben Punkrock, das zweite Große Ding, das sein Leben verändern sollte: Das Wellenreiten. Wobei die Parallelen zwischen Punkrock und Wellenreiten nicht zu übersehen sind: Man verbringt viel Zeit mit Nichtstun, hängt rum, wartet auf dies und jenes und auch das Trinken kommt nicht zu kurz. Währenddessen unternahm er alles Mögliche, um sich zu ernähren; er arbeitete im Jugendzentrum, kellnerte in Kneipen, war Surflehrer in Frankreich und in Portugal und tatsächlich auch mal Tellerwäscher. Seit 2001 knechtet Gerry als Lichttechniker in der Veranstaltungsbranche, doch am liebsten fährt er nach wie vor in Urlaub, nach dem Motto: Nur ein freier Tag ist ein guter Tag!

Santa Suzana Gerry Esser 194x300 10 Fragen an... Gerry Esser, Autor von Santa Suzana

Santa Suzana ist sein erster Roman. Die Idee zu dem Buch kam ihm, als er 2003 seinen Rentenbescheid bekam. Mit dem Surfpunkkrimi hofft er, endlich die dicke Kohle machen zu können.

Mehr Info’s zum Buch findet Ihr unter www.gerryesser.de

Home » Interview, Surfautoren » 10 Fragen an… Gerry Esser,...

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

»

Scroll to top